Loading...

Forum eröffnet Vergabe der Trophäen

Als wir in diesem Jahr unseren Neumarkter Lammsbräu Preis für Nachhaltigkeit vergeben haben, geschah das zum 20. Mal. Die Jubiläumsveranstaltung wurde am 23. September online ausgestrahlt.

Zuvor diskutierten wir bei einem Experten-Forum darüber, ob es eine gute Entwicklung ist, dass auch Discounter inzwischen auf Bio setzen. Denn einerseits muss die Branche wachsen, mit all den Vorteilen für Mensch und Natur. Andererseits darf Bio nicht verwässert werden. Wo ist die Grenze zum "Greenwashing"? Und werden Unternehmen benachteiligt, die es ernst meinen? 

 

Preis für Nachhaltigkeit

Vor 20 Jahren wurde der Neumarkter Lammsbräu Preis für Nachhaltigkeit zum ersten Mal verliehen. In diesem Jahr werfen wir deshalb auch einen Blick zurück: Auf eine Vielzahl von Preisträger/innen, auf unzählige weitsichtige Ideen, Initiativen und Innovationen und auf bewundernswerte Beharrlichkeit in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten. Allen gemeinsam ist der Mut zu Aufbruch und Veränderung. Den beweisen auch unsere Preisträger/innen 2021. In insgesamt 6 Kategorien zeichnen wir am 23. September herausragende Persönlichkeiten und Projekte aus. 

Die Nominierten 2021

Die Jury hat als Finalisten 2021 ausgewählt:

Medienschaffende: PULS, Günther Wessel und Robin Schäfer

NPO: Nomadisch Grün gGmbH, WWOOF Deutschland e.V. und UNSER LAND

Familiengeführtes Unternehmen: Steinbildhauerei Vincent, HAKRO GmbH und Green IT

Nachhaltige Geschäftsmodellinnovation: Too good to go, Regionalwert Impuls GmbH und Kulturland Genossenschaft

Treiber der Kreislaufwirtschaft: Agrokraft GmbH

Herausragendes Engagement: Heffa Schücking


Fotos zur Veranstaltung

Fotos zur Veranstaltung finden Sie hier.

©Neumarkter Lammsbräu

 

 

Bio für alle: Discounter - Heilsbringer oder Absahner?

Wenn man bedenkt, dass der konventionelle Lebensmittelhandel die wichtigste Vertriebsschiene für Öko-Produkte ist, müsste jede/r es doch begrüßen, dass der Discount auf den grünen Zug aufspringt. Denn je eher Bio für alle bezahlbar ist, desto schneller wächst die Nachfrage, desto mehr lohnt sich für Landwirte der Umstieg auf ökologischen Anbau. Viele Bio-Pioniere sind jedoch skeptisch und misstrauen Konzern-Versprechen, es gehe ihnen nicht allein um den Profit. Zu Recht? Dazu lassen Neumarkter Lammsbräu und Petra-Kelly-Stiftung bei ihrem Forum rund um Nachhaltigkeit in der Wirtschaft Expert/innen zu Wort kommen. 

Expert*innen beim Forum sind:
Prof. Dr. Nick Lin-Hi | Professor für Wirtschaft und Ethik an der Universität Vechta
Jan Plagge | Präsident Bioland e. V.
Tina Andres | Vorstandsvorsitzende des BÖLW
Michael Radau | Vizepräsident des Handelsverbands Deutschland, Gründer der Superbiomarkt AG
Stefan Haensel | Geschäftsführer und Leiter CSR Einkauf International, Lidl Stiftung

Die Veranstaltung von Neumarkter Lammsbräu und Petra-Kelly-Stiftung wird moderiert von Heike Leitschuh, Autorin & Moderatorin für nachhaltige Entwicklung. 

 

Impressionen der Veranstaltung

 

Engagement mit Langzeitwirkung

Die Preisträger aus zwei Jahrzehnten

In 20 Jahren verändert sich viel. Doch die überwältigende Mehrheit unserer bisherigen Preisträger/innen ist sich selbst und ihrer nachhaltigen Mission treu. 

Zu den Preisträgern

Wir honorieren andere

Preis für Nachhaltigkeit

Wer Nachhaltigkeit fordert, der muss sie auch fördern. Das tun wir mit dem Nachhaltigkeitspreis, den die Neumarkter Lammsbräu bereits seit 2002 stiftet. Mit ihm unterstützen wir intelligente Projekte und Ideen rund ums Thema Nachhaltigkeit.

Mehr erfahren