„Für eine lebenswerte Zukunft brauchen wir Menschen, die sich für Nachhaltigkeit engagieren – in der Wirtschaft ebenso wie im sozialen Bereich.“

Dr. Franz Ehrnsperger

Der Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu ist aus dem Deutschen Umweltpreis hervorgegangen, den Dr. Franz Ehrnsperger 2001 erhalten hat. Das Preisgeld investierte der Unternehmer in eine neue Flaschenwaschanlage, die weniger Energie und Wasser verbraucht. Das dadurch gesparte Geld stiftet er seit 2002 den Preisträgern des Nachhaltigkeitspreises – insgesamt waren es bisher 10.000 Euro. Durch die neue Kategorie "Innovation" wurde das Preisgeld auf 12.000 Euro erhöht.

Preisträger kann jeder werden, der durch sein Engagement die Kultur der Nachhaltigkeit fördert – unter ökologischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekten.

 

Die Fakten

Wer kann sich bewerben?

Herausragendes Engagement

Bewerben können sich engagierte Persönlichkeiten, unabhängig davon, ob sie als Einzelperson, in Unternehmen, NGOs oder in der Wissenschaft tätig sind. Ihre Kreativität und ihr Unternehmensgeist für eine nachhaltige Entwicklung sollen herausragend sein.

 

NGOs

Bewerben können sich NGOs (Non-Governmental-Organisation) und NPOs (Non-Profi t-Organisation), also nichtgewerbliche Verbände, Vereine, Organisationen, die sich in besonderer Weise für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft einsetzen.

 

Medienschaffende

Bewerben können sich Journalisten/-innen, Redaktionsteams sowie freie Autoren/-innen, die sich bereits intensiv dem Themenfeld Nachhaltigkeit und Umwelt in einem deutschsprachigen Medium (Print, Hörfunk, Film und Fernsehen) gewidmet haben. Ausgezeichnet werden also weniger Einzelbeiträge, als herausragende Leistungen über einen längeren Zeitraum (Reihen, Serien, regelmäßige Kolumnen etc. bis hin zum Lebenswerk).

 

Unternehmen

Bewerben können sich kleine und mittelständische Unternehmen (unabhängig davon, ob sie in einer Geschäftsbeziehung zur Neumarkter Lammsbräu stehen oder nicht), die eine nachhaltige Unternehmensphilosophie haben, diese mit Überzeugung vorantreiben und weiterentwickeln.

 

Innovation

Bewerben können sich Unternehmen und Organisationen, die ein besonders innovatives Projekt verfolgen. Hier geht es vor allem um zukunftsorientierte Ideen und Projekte, die das Potenzial haben, ein wichtiges gesellschaftliches Problem zu lösen. Im Gegensatz zu den anderen Kategorien, in denen langjährige Leistungen ausgezeichnet werden, sollen in dieser Kategorie Mut und Einfallsreichtum prämiert werden – also Start-ups und Projekte, die am Anfang stehen. Besonders freuen wir uns dieses Jahr über Bewerbungen aus dem Bereich nachhaltige Mode.

 

Mitarbeiter

Bewerben können sich alle Lammsbräu-Mitarbeiter/innen, die sich im Unternehmen oder in ihrer Freizeit in besonderem Maße für ökologische und/oder soziale Belange eingesetzt haben oder im Team bzw. einzeln herausragende Verbesserungsvorschläge innerhalb des Qualitäts- und Umweltmanagements eingereicht haben.

 

 

Kann man auch Bewerber nominieren?

Man kann auch als Außenstehender Projekte oder Bewerber für den Nachhaltigkeitspreis vorschlagen.

Wie kann man sich bewerben?

Einfach den Bewerbungsbogen ausfüllen und mit aussagekräftigen Belegen bzw. Anlagen erläutern.

Die Bewerbungsunterlagen können Sie hier online ausfüllen.

Wann ist die Preisverleihung?

Der mit insgesamt 12.000 € dotierte Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu wird am 26. Oktober 2017 feierlich übergeben.

 

 

Die Jury 

Alle Bewerbungen werden in einem mehrstufigen Auswahlverfahren diskutiert und sondiert. Die Jury entscheidet dann durch Mehrheitsbeschluss über die preiswürdigsten Projekte in jeder Kategorie.

Die Preisträger werden von einer hochrangig besetzten Jury ausgewählt:

Dieter Brübach

Dieter Brübach

Als Mitglied des Vorstands des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. ist er in diversen Juries und Beiräten vertreten.

Susanne Horn

Susanne Horn

Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu und selbst leidenschaftliche Verfechterin nachhaltiger Unternehmenskonzepte.

Ilona Jerger

Ilona Jerger

Schreibt als Wissenschaftsjournalistin und Buchautorin seit fast 30 Jahren über Natur und Umwelt. Die langjährige Chefredakteurin der Zeitschrift natur ist in diversen Beiräten und Jurys aktiv.

Dr. Alexander Gerber

Dr. Alexander Gerber

Er ist seit September 2013 Vorstandssprecher von Demeter und seit 2015 Vizepräsident von Demeter International, lebt in Berlin und setzt sich dort im Zentrum des politischen Geschehens für eine zukunftsweisende biodynamische Land- und Ernährungskultur ein.

Professor Dr. Hubert Weiger

Professor Dr. Hubert Weiger

Vorsitzender des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Honorarprofessor Universität Kassel, Mitglied im Bayerischen Rundfunkrat. Er ist ein wichtiges Sprachrohr der Naturschutzbewegung in Deutschland.

Lammsbräu Bio-Bier BioKristall Bio-Mineralwasser now
Lammbräu-Finder

Der Lammsbräu-Finder

Die Lammsbräu Bio-Getränke in Ihrer Nähe: