Kooperationen der Neumarkter Lammsbräu

Kooperationen auf den unterschiedlichsten Ebenen ermöglichen es uns, den Weg einer konsequent nachhaltigen Unternehmensführung fortzusetzen. Hier ein Überblick über unser externes Engagement:

 

 

Ökologische Anbauverbände

Der Biokreis ist ein Verband für ökologischen Landbau, der die EU-Öko-Verordnung eng auslegt und in vielen Punkten zusätzliche Anforderungen an die Landwirte und Verarbeiter stellt. Gentechnik ist selbstverständlich tabu. Aktuell sind knapp 1.000 landwirtschaftliche Betriebe, 100 Verarbeiter und 200 VerbraucherInnen Mitglied im Biokreis und setzen sich gemeinsam auf rund 35.000 ha für eine ökologische und nachhaltige Wirtschaftsweise ein.

Der Biokreis fördert die Zusammenarbeit von Erzeugern, Verbrauchern und Verarbeitern in einer überschaubaren Region nach ökologischen Grundsätzen mit dem Ziel, die bäuerliche Landwirtschaft auf der Basis des ökologischen Landbaus zu erhalten. www.biokreis.de

 

Kooperationspartner Bioland

Bioland ist der größte ökologische Anbauverband in Deutschland, seine Richtlinien sind in Teilbereichen strenger als die des EU-Bio-Siegels, Gentechnik kommt garantiert nicht zu Einsatz. Sieben Prinzipien geben den Rahmen vor, in dem Bioland-Betriebe arbeiten: Kreislaufwirtschaft (ohne synthetische Pestizide und chemisch-synthetische Stickstoffdünger), Bodenfruchtbarkeit, natürliche Lebensgrundlagen, Artenvielfalt, Wertigkeit der Lebensmittel, (artgerechter) Umgang mit Tieren und Lebensqualität der Menschen. Dies ermöglicht eine umweltverträgliche und nachhaltige Lebensmittelerzeugung. Den Grundstein für den organisch-biologischen Landbau, den Bioland kontinuierlich weiter entwickelt, legten die ersten Pioniere bereits vor über 50 Jahren.
www.bioland.de

 

Kooperationspartner Naturland

Naturland fördert den ökologischen Landbau weltweit und ist mit über 53.000 Bauern der zweitgrößte deutsche ökologische Anbauverband. Als zukunftsorientierter Verband gehören für Naturland Öko-Kompetenz und soziale Verantwortung zusammen. Naturland-Bauern und -Verarbeiter arbeiten mit höchsten ökologischen Standards, die strenger sind als die des EU-Bio-Siegels. Sie erzeugen ohne Gentechnik hochwertige Lebensmittel – zum Schutz von Umwelt und Verbraucher. Naturland engagiert sich weit über die Lebensmittelproduktion hinaus, so z.B. in den Bereichen ökologische Waldnutzung, Textilherstellung und Kosmetik.
www.naturland.de




Brauereiverbände

Kooperationspartner Bayerischer Brauerbund e.V.

Der Bayerische Brauerbund e.V. ist der Dachverband der bayerischen Brauwirtschaft mit Sitz in München. Dem Verband gehören Brauereien aller Unternehmensgrößen aus sämtlichen Regionen Bayerns an; er repräsentiert rund 90% des bayerischen Bierausstoßes. Satzungsmäßiger Zweck des Verbandes ist die "Wahrnehmung und Förderung der gemeinsamen Interessen der gesamten bayerischen Brauwirtschaft".
www.bayerisches-bier.de

 

Kooperationspartner die Freien Brauer

Die Freien Brauer sind ein Zusammenschluss von über 40 mittelständischen Privatbrauereien in Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden, die konzernunabhängig und seit Generationen in Familienbesitz sind. Sie alle eint ihr Empfinden für Qualität und ihr Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Menschen in ihrer Region. Ziel der Freien Brauer ist es, mit ihren herkunftstypischen Bieren die traditionelle Braukunst, die unverwechselbare Bierkultur und die Vielfalt regionaler Spezialitäten zu bewahren, die den deutschen Biermarkt so einzigartig machen, und eine gesunde regionale Wirtschaftsstruktur zu erhalten.
www.die-freien-brauer.de

Mitgliedschaften

Die AÖL (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller) ist ein Verband von Öko-Lebensmittelherstellern und setzt sich ein für die Weiterentwicklung des europäischen Bio-Rechts unter Qualitäts-, Transparenz- und Umweltgesichtspunkten, für die Förderung des Wertebewusstseins für Lebensmittel und für die Prozessqualität ökologischer Lebensmittel.

Die Arbeit der AÖL-Mitglieder unterliegt sechs Prioritäten:

  1. Verantwortung für die Umwelt,
  2. Ernährungswert der Lebensmittel,
  3. Gesellschaft und soziale Verantwortung,
  4. Mitgestaltung des Rechts,
  5. Integrität und Transparenz,
  6. Respekt vor Tieren.

www.aoel.org

 

B.A.U.M. Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) ist die größte Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa. Ziel des Netzwerkes mit rund 550 Mitgliedern ist es, Unternehmen, Kommunen und Organisationen für die Belange des vorsorgenden Umweltschutzes sowie die Vision des nachhaltigen Wirtschaftens zu sensibilisieren und bei der ökologisch wirksamen, ökonomisch sinnvollen und sozial gerechten Realisierung zu unterstützen. B.A.U.M. wirkt in zahlreichen Gremien beratend mit, um Impulse für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitsstrategie zu geben. www.baumev.de

 

Die Bio-Hotels sind der größte Zusammenschluss ökologischer Hotels: Die fast 100 Bio-Hotels in acht europäischen Ländern bieten alles, was man für Urlaub, Wellness, Tagungen und Geschäftsreisen erwartet. Bio-Produkte, nachhaltiges Wirtschaften, regionaler Einkauf und umweltfreundliche Energie- und Abfallkreisläufe sind für alle Bio-Hoteliers verpflichtend. Die ständige Verbesserung der CO2-Bilanz ist das erklärte gemeinsame Ziel. Bio-Hotels bieten Genuss, den Hotellerie-Standard der jeweiligen Kategorie mit ökologischem Mehrwert sowie herzliche Gastfreundschaft in allen Mitgliedsbetrieben. www.biohotels.info

 

Die BioInnung hat das Ziel, alle Bioakteure der Metropolregion Nürnberg zu vereinen um die Potentiale und Marktchancen systematisch und konsequent zu nutzen. Da dieser Wirtschaftszweig noch relativ jung ist, hilft die BioInnung ihren Mitgliedern als Sprachrohr nach außen und unterstützt bei Außenwirkung, Marktförderung und Öffentlichkeitsarbeit und bietet als Netzwerk eine Plattform für den Austausch untereinander. www.bioinnung.de

 

Die Neumarkter Lammsbräu ist seit Jahren Öko-Sponsor des Neumarkter Landschaftspflegeverbands. Lammsbräu spendet alle aus Brauereibesichtigungen eingenommene Eintrittsgelder, legt noch einen Eigenbetrag dazu und unterstützt damit die Pflege von Streuobstwiesen im Landkreis. www.lpv.de

 

 

Lokale Agenda 21

Die Agenda 21 ist ein entwicklungs- und umweltpolitisches Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert, beschlossen von 178 Staaten auf der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen (UNCED) in Rio de Janeiro (1992). Ihre kommunale Umsetzung ist die Lokale Agenda 21.

Ziel der Agenda 21 ist es, unsere natürlich Umwelt zu schützen und zu erhalten, wirtschaftlichen Wohlstand zu sichern und für soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Das Zauberwort der Agenda 21 heißt „Nachhaltigkeit“. Das bedeutet nichts anderes, als den Bedürfnissen der heutigen Generationen zu entsprechen, ohne die Chancen der kommenden Generationen zu gefährden.

Wir bringen uns mit zahlreichen Projekten in die Neumarkter Agenda 21 ein: Wir fördern Kulturlandpläne für unsere Vertragsbauern, so dass diese auf ihren Höfen noch besser individuellen Naturschutz betreiben und die Artenvielfalt fördern können. Wir investieren in technische Neuerungen wie etwa die Kälteanlage, um damit unseren Energieverbrauch zu reduzieren und so das Klima zu entlasten. Wir begegnen unseren Mitarbeitern auf Augenhöhe, bieten ihnen verschiedene Gesundheitskurse an, um damit die körperlichen Belastungen aus der Arbeit bei uns auszugleichen, und feiern auch regelmäßig zusammen. www.buergerhaus-neumarkt.de

 

 

Der Neumarkter Informationskreis der Wirtschaft (NMIK) ist ein Zusammenschluss von Unternehmen aus der Stadt und dem Landkreis Neumarkt. Die Mitglieder unterstützen einander durch aktiven Austausch bei Themen wie Umweltschutz, Einkauf/Logistik, Informationstechnologie, Personal, Entwicklung, Fertigung und Qualitätsmanagement. Außerdem treten die Unternehmen gegenüber Stadt und Landkreis als ein Gesprächspartner auf. Der NMIK fördert die gesunde und vielfältige Unternehmenskultur in und um Neumarkt. www.nmik.de

 

 

Regina ist eine Gesellschaft für Regionalmanagement und Regionalentwicklung, die die Kommunen des Landkreis Neumarkt i.d.OPf. nutzen können, um ihre Entwicklungsvorstellungen zu verwirklichen.

Regionalmanagement und Regionalentwicklung steht für eine zukunftsweisende Gestaltung und Aufwertung sowie für die wirtschaftliche, soziale und umweltschonende Entwicklung einer Region im ländlichen Raum, die in Kooperation mit Bürgern vor Ort umgesetzt wird. Ziel ist es, die Lebensqualität einer Region zu sichern und zu optimieren.

Regina begleitet beispielsweise die regionale Vermarktung von Produkten, hat das Bonussystem „Regionaldo“ sowie die Bürger-Genossenschaft „Jurenergie“ für erneuerbare Energien mit ins Leben gerufen, das hervorragend ausgebaute Rad- und Wanderwegenetz im Landkreis initiiert und bietet Existenzgründungsberatung. Das Regionalmanagement der Regina GmbH sowie viele Projekte werden von Bayerische Staatsministerien bezuschusst. www.reginagmbh.de

 

Kooperationspartner Regionalmarketing Oberpfalz
Das Regionalmarketing Oberpfalz ist die Plattform, die Aktivitäten von Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen zur Stärkung des Wirtschafts- und Lebensraums Oberpfalz bündelt.

Durch die Kommunikation der regionalen Stärken, das gezielte Besetzen verschiedener Zukunftsthemen und die intensive Vernetzung der Mitglieder trägt das Regionalmarketing dazu bei, die Oberpfalz im Wettbewerb der Regionen zu positionieren.

Die Mitglieder profitieren von der Aufmerksamkeit in regionalen und überregionalen Medien, dem Wissen und den Kontakten der Netzwerkpartner sowie von der allgemeinen Stärkung des Wirtschafts- und Lebensraums Oberpfalz. www.oberpfalz.de

 

 

Slow Food ist eine internationale Bewegung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die die Kultur des Essens und Trinkens pflegen und lebendig halten. Slow Food fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Der Verein bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent. Die Slow Food Bewegung zählt in Deutschland derzeit über 12 000 Mitglieder in rund 80 lokalen Gruppen (Convivien). www.slowfood.de

 

 

Kooperationspartner Umweltpakt Bayern

Umweltpakt Bayern

Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die Bayerische Wirtschaft erklären im Umweltpakt ihre nachdrückliche Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen.

Übergeordnetes Ziel ist es, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen der heutigen und der künftigen Generationen in Bayern zu verbessern. Im Vordergrund steht dabei die vorausschauende Vermeidung künftiger Umweltbelastungen und nicht deren Reparatur. www.stmugv.bayern.de

 

Viele Dinge müssen täglich neu austariert werden, um die Leistungsfähigkeit der MitarbeiterInnen und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu erhalten. „work-life-competence“ trainiert Unternehmen für den Umgang mit diesen Anforderungen. Führungskräfte und Personalverantwortliche erarbeiten Maßnahmen für eine zukunftsweisende, work-life-orientierte Personalpolitik, die zugeschnitten ist auf die eigene Unternehmenskultur, auf individuell bestehende Probleme und zukünftige Herausforderungen. www.bertelsmann-stiftung.de

 

"Zivilcourage Neumarkt" ist eine Interessengemeinschaft von über 120 Organisationen, Verbänden, Firmen, Vereinen und Privatpersonen, die sich dafür einsetzen, dass der Landkreis Neumarkt vom Acker bis zum Teller agrogentechnikfrei wird. Der Verein klärt auf über alle Zusammenhänge im Bereich der Agrogentechnik, zeigt Bürgern und Landwirten Alternativen und unterstützt die Regionalität. www.zivilcourage-neumarkt.de

Partner-Unternehmen

bioVerum - der Shop für Ihr Wohlbefinden

bioVerum

2004 gründete Hemma Ehrnsperger, die Ehefrau von Brauerei-Inhaber Dr. Franz Ehrnsperger, das Unternehmen bioVerum. bioVerum will für eine gesunde, nachhaltige, zukunftsbejahende Lebensweise zu begeistern und bietet wertvolle Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel und Pflegeprodukte aus hochwertigen, natürlichen Rohstoffen im bioVerum online-Shop an. Im bioVerum Zentrum in Neumarkt i.d.OPf. gibt es darüber hinaus viele interessante Tipps und Seminare für ein ausgewogenes Wohlbefinden und über den vielseitigen Einsatz von effektiven Mikroorganismen (EM).
www.bioverum.de

Lammsbräu Bio-Bier BioKristall Bio-Mineralwasser now
Lammbräu-Finder

Der Lammsbräu-Finder

Die Lammsbräu Bio-Getränke in Ihrer Nähe: