Loading...

Der Nachhaltig­keitspreis 2017

Bereits zum 16. Mal zeichnete die Neumarkter Lammsbräu am 26. Oktober Menschen und Organisationen aus, die einen besonderen Beitrag zu besseren Umwelt- und Lebensbedingungen leisten. Die hochkarätig besetzte Jury wählte fünf Preisträger in fünf Kategorien unter 109 Bewerbern aus. Die Preise sind jeweils mit 2.000 Euro dotiert.  Ziel der Preisverleihung ist neben der Anerkennung des vorbildlichen Engagements, die Geehrten und auch die Nominierten zum Weitermachen zu motivieren und guten Ideen eine Plattform zu bieten.

 Die Preisträger 2017

Die Nominierten 2017

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Nominierten des Jahres 2017. Die Auflistung erfolgt nach den Kategorien „Herausragendes Engagement", „Gemeinnützige Organisation - NGO", „Innovation", „Medienschaffende" und „Unternehmen". 
Herausragendes Engagement
©Martin Selch
Martin Selch und Johann Lautenschlager - Energiewende in Herrnried
Martin Selch und Johann Lautenschlager haben das Potential der Energiewende früh erkannt und diese vorbildlich vorangetrieben.
©Thomas Stephan
Woldemar Mammel – Öko-Erzeugergemeinschaft Alb-Leisa
Woldemar Mammel hat mit der 2001 gegründeten Öko-Erzeugergemeinschaft „Alb-Leisa“ Pionierarbeit für den ökologischen Landbau geleistet.
©Marianne Fritzsche
Christine und Robert Zollinger – Samengärtnerei Zollinger
Christine und Robert Zollinger setzen auf biologische Methoden und bringen außergewöhnlichen Einsatz für den Erhalt alten Saatguts.
Gemeinnützige Organisation - NGO
©Lukas Kaupenjohan
Slow Food Deutschland e.V.
Slow Food hat als weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten Maßstäbe gesetzt.
©Marek Thielemann
Kultursaat e.V.
Die Gärtner des Vereins für Züchtungsforschung & Kulturpflanzenerhaltung leisten einen wertvollen Beitrag zur biologischen Vielfalt.
©Johannes Arlt/Repair Café Sasel
Netzwerk Reparatur-Initiativen
Das Netzwerk Reparatur-Initiativen engagiert sich für Ressourcenschonung und gegen die Wegwerfmentalität in rund 500 Einrichtungen.
Innovation
©wijld GmbH
wijld GmbH
Das Unternehmen stellt mit den WoodShirts ökologische und faire Kleidung aus Holz her, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Die Produkte überzeugen gleichzeitig durch Design und Tragekomfort.
©Thomas Zlamal
FARCAP gGmbH
Die Organisation erzielt durch den Vertrieb von fairer und ökologischer Kleidung eine gesellschaftliche Wirkung und engagiert sich damit für Völkerverständigung und Entwicklungshilfe.
Medienschaffende
©Christian Schwägerl
Christian Schwägerl
Christian Schwägerl schreibt als vielseitiger Wissenschaftsjournalist mit unabhängigem Geist über nachhaltige Themen.
©Stephan Börnecke
Stephan Börnecke
Stephan Börnecke hat sich als freiberuflicher Autor auf die Themen Landwirtschaft und Naturschutz spezialisiert.
©Klimaretter.info
Klimaretter.info
Das Online-Magazin bietet Nachrichten und Hintergründe, Debatten und Kommentare zur Klima- und Energiewende.
Unternehmen
©JobRad
LeaseRad GmbH
Das Unternehmen leistet mit dem innovativen Dienstfahrrad-Konzept „JobRad“ einen innovativen Beitrag zu Umweltschutz und Gesundheit.
©Herbaria Kraeuterparadies GmbH
Herbaria Kräuterparadies GmbH
Das Unternehmen zählt als einer der ersten Lieferanten der Naturkostszene zu den aktiven Gründungsmitgliedern des ersten Bundesverbandes Naturkost Naturwaren e.V.
©Per-Anders Pettersson/laif
Original Food GmbH
Das Unternehmen bewahrt durch sein Entwicklungsprojekt „Schutz durch Nutzung“ die Natur und die Lebensgrundlage von mehr als 80.000 Menschen.

Impressionen von der Preisverleihung


Jedes Bild steht Ihnen zum Herunterladen zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf das gewünschte Bild, um es in voller Größe zu sehen. Dann einfach die rechte Maustaste klicken und den Punkt "Bild speichern" auswählen.

Die Fotos sind für die Darstellung im Internet optimiert. Wünschen Sie ein Foto in hoher Auflösung (z.B. für Druck), wenden Sie sich bitte direkt an Frau Anja Forster unter a.forster@lammsbraeu.de.
Bitte denken Sie an die Quellenangabe bei öffentlicher Verwendung der Bilder:

© Neumarkter Lammsbräu / Fotograf: Hubert Bösl